Fondo ZEMIT - Verein ZeMiT

Hassbrief Amtsbestätigung Vereinsreferat Bescheid SID & Vereinsstatuten Information Vereinskonstitution Anfrage ORF Kinderservice Initiative gegen Betriebsratsverbot Presseaussendung Plattform Innsbrucker Sozial- und Kulturinitiativen Presseinformation InfoBUS Einladung zum Koordinationstreffen Anfrage Innsbrucker Grünen
Resultados 1 a 10 de 46 Mostrat todo
Open original Objeto digital

Área de identidad

Código de referencia

AT ZEMIT-DAM ZEMIT

Título

Verein ZeMiT

Fecha(s)

  • ab 1985 (Creación)

Nivel de descripción

Fondo

Volumen y soporte

Aktuell 34 Archivschachteln mit Schriftgut, Flyern, Foldern und sonstigen Drucken, Medien wie AV-Medien (VHS-Kassetten, DVDs, Tonaufzeichnungen u. Ä.) und Fotografien sowie Sammlung von Zeitungsausschnitten aus unterschiedlichen Printmedien

Área de contexto

Nombre del productor

Institución archivística

Historia archivística

Área de contenido y estructura

Alcance y contenido

Als Trägerverein des Dokumentationsarchivs Migration Tirol bildet der Bestand ZEMIT eine wesentliche Grundlage für das Archiv. Er dokumentiert nicht nur die Geschichte des Vereins selbst, sondern auch die rechtlichen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen seit der Gründung 1984/85 und die Entwicklung von Netzwerken im Bereich Migration/Integration/Beratung in Tirol.

Die Gründung des Vereins ZeMiT (zuvor: Verein zur Beratung und Betreuung von Ausländern in Tirol; Ausländerberatungsstelle Tirol - ABT) erfolgte vor dem Hintergrund des massiven Abbaus von ausländischen Arbeitskräften in Tirol ab Mitte der 1970er Jahre, der von einem zunehmenden Familiennachzug begleitet wurde. Insbesondere auf dem Arbeitsmarkt stellte sich immer drängender die Aufgabe, Personen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft zu integrieren. Jedoch waren die Institutionen nicht ausreichend dazu aufgestellt. Mit der „AKTION 8000“ ermöglichte die Politik u. a. die Auslagerung von Diensten der Arbeitsverwaltung. Im Zuge dieser Entwicklung wurde in Tirol 1984 der „Verein zur Betreuung und Beratung ausländischer Arbeitnehmer in Tirol“, der die Zusatzbezeichnung „Ausländerberatungsstelle Tirol“ hatte, gegründet. 1985 öffnete er schließlich seine Tore.
Zu den Kernaufgaben der ABT Tirol, seit 2004 Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Tirol – ZeMiT, gehörten seit Beginn die arbeitsmarktpolitische Beratung von und für Migrantinnen und eine breite gesellschaftspolitische Lobbying-Arbeit für die Rechte von Migrantinnen, die sich seit den 1990er Jahren in zahlreichen Projekten niederschlägt. Seit Jänner 2013 bieten österreichweit vier Anlaufstellen mehrsprachige Anerkennungsberatung für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen an. ZeMiT setzt diese Dienstleistung für Personen in Tirol und Vorarlberg um.

Der Vereinsbestand ist untergliedert in die Teilbestände "Vereinsangelegenheiten", „Flüchtlingsbetreuung“, „Arbeitsmarktpolitische Beratung“, „Beratungsstelle für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST)“ (noch nicht archiviert), gefolgt von unterschiedlichen Projekten (noch nicht archiviert).

Die Übersicht (Organigramm) über die archivische Strukturierung des Vereinsbestandes dient zur Orientierung und soll die Recherche erleichtern.
Der Tätigkeitszeitraum von 1985 bis in die 2010er Jahre ist bereits gut erschlossen. Die Archivierung ist nicht abgeschlossen und erfolgt in regelmäßigen Abständen immer wieder, da die Inhalte des Bestands kontinuierlich erweitert und vervollständigt werden. Solange der Verein besteht, wird der Archivierungsprozess fortgesetzt werden.

Acumulaciones

Sistema de arreglo

Área de condiciones de acceso y uso

Condiciones de acceso

Es handelt sich großteils um Schriftgut, für welches die Schutzfrist für besondere Kategorien personenbezogener Daten gilt. Für Ausnahmebewilligungen zur Akteneinsicht für wissenschaftliche Zwecke ist eine schriftliche Anfrage an den Trägerverein ZeMiT zu richten. Andere Archivalien der Bestandsgruppe sind wiederum frei und öffentlich zugänglich. Die Zugriffs- und Nutzungsrechte werden in den jeweiligen Teilbeständen genauer definiert.

Condiciones

Laut der Benutzungsordnung des DAM.

Idioma del material

  • bosnio
  • alemán
  • inglés
  • croata
  • serbio
  • turco

Escritura del material

Notas sobre las lenguas y escrituras

Instrumentos de descripción

Área de materiales relacionados

Existencia y localización de originales

Originaldokumente und sämtliche Kopien befinden sich im Dokumentationsarchiv Migration Tirol - DAM.

Existencia y localización de copias

Unidades de descripción relacionadas

Descripciones relacionadas

Área de notas

Identificador/es alternativo(os)

Puntos de acceso

Puntos de acceso por materia

Puntos de acceso por lugar

Puntos de acceso por autoridad

Tipo de puntos de acceso

Área de control de la descripción

Objeto digital (Ejemplar original), área de permisos

Objeto digital (Referencia), área de permisos

Objeto digital (Miniatura), área de permisos

Área de Ingreso

Materias relacionadas

Personas y organizaciones relacionadas

Tipos relacionados

Lugares relacionados